Unsere Kirche

Die Ev.-Luth. Kirche in Lauter wurde während des 30jährigen Krieges amBlick auf Altar und Orgel 27. September 1628 geweiht. Vorher stand an der selben Stelle eine kleine Holzkirche.  1737 wird Lauter selbstständige Kirchgemeinde. Im Laufe der Jahrhunderte fanden mehrere  Umbauarbeiten statt, um mehr Plätze für die Gottesdienstbesucher  zu gewinnen. Zur 300-Jahr-Feier der Kirche wurden die Buntglasfenster, der Kanzelträger als guter Hirte und neue Kirchenbänke  eingebaut. 1981 wurde die neue mechanische Jehmlich-Orgel geweiht und im Jahre 2010 nach den Baumaßnahmen in der Kirche generalgereinigt. Der Altar stammt aus dem 17. Jahrhundert und ist im Stil des Bauernbarock gefertigt.  In der Mitte sehen wir ein geschnitztes Oster- und Auferstehungsrelief. Die Predella unter diesem Relief zeigt Jesus bei der Einsetzung des Heiligen Abendmahles im Kreis seiner Jünger. Über dem Altar haben wir das Hochkreuz wie in berühmten mittelalterlichen Kirchen: Jesus mit Maria und Johannes, der Anfang der Gemeinde unter dem Kreuz. Im Kirchenraum sind noch sieben  in urtümlicher, erzgebirgischer Schnitzart gefertigte Sargbehänge aus Holz zu sehen.  Sie stellen mehrere Leidensstationen, die Auferstehung und die Himmelfahrt Christi dar.

Wer sich gern zur persönlichen Stille und Begegnung mit Gott in die Kirche zurückziehen möchte oder unsere kleine Dorfkirche besichtigen will, kann sich im Pfarramt unter der Telefonnummer 03771-256418 melden. Wir öffnen Ihnen gern unsere Kirche.

Führungen können Sie ebenfalls unter der Pfarramtsnummer anmelden.