Drei Tage – Pop-Oratorium von Johannes Nitsch, live in Lauter!

Plakat-Drei_Tage-2015V2Jedes Grauen währt nur bis zum dritten Tag, denn DU bist nicht im Tod geblieben. Das Dunkel zieht vorüber und die Auferstehung naht. Jedes Grauen währt nur bis zum dritten Tag.“ (Nicole Vogel aus „Drei Tage“)

Karfreitag ohne Auferstehung ergäbe keinen Sinn. Christen glauben, dass Jesus vom Tod auferstanden ist. Als Sohn Gottes – und doch ganz Mensch – starb Jesus einen qualvollen Tod am Kreuz. Dieser Tod war das Opfer für die Menschheit, um wieder mit Gott versöhnt zu werden. Deshalb ist der Glaube an den Auferstandenen die einzige Chance, das ewige Leben bei Gott zu bekommen – so bezeugt es die Bibel.

Johannes Nitsch (1953 – 2002) hat ein Pop-Oratorium „Drei Tage“ geschrieben, welches das Geschehen der Kreuzigung und der Auferstehung aus ganz verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. Da sind zum Beispiel die Soldaten, denen es nur ums Materielle geht, oder Thomas – ein Jünger Jesu – der nicht glauben kann, ohne „greifbare“ Beweise. Da ist ein verzweifelter Petrus, der für Jesus durchs Feuer gehen wollte und dann zu feige war, sich als sein Anhänger zu bekennen. Oder die Frauen, welche auf dem Weg zum Grab überlegen, wie sie den Grabstein bewegen sollen. Schließlich erklingt ein Medley in fünf Sprachen (deutsch, spanisch, französisch, kroatisch, italienisch und englisch), um deutlich zu machen: die Frohe Botschaft von der Auferstehung Jesu gilt aller Welt und soll in allen Sprachen verkündet werden.

Am 04.04.2015 wird es 21 Uhr im Kulturhaus Lauter zu hören sein.

Ein Projektchor, Band, Streicher, Oboe und Querflöte sowie Solisten machen das Passions- & Ostergeschehen mit abwechslungsreicher Musik, die unter die Haut geht lebendig.
Der Projektchor setzt sich aus SängerInnen aus den Lauterer Kirchgemeinden und Umgebung zusammen. Die Solo-Parts werden von Chorsängern übernommen.
Für den guten Ton wird
Achim Zeeh (Musik und Sound-Service) aus Bockau an der Technik sorgen.
Die Leitung hat
Alexander Tröltzsch, Kantor in Lauter.

Herzliche Einladung. Der Eintritt ist frei! Die Unkosten werden durch Spenden am Ausgang finanziert.

Lust zum Mitsingen?!
Probentermine: ab 4. März jeden Mittwoch 19.45 -21.15 Uhr im Pfarrsaal (Pfarrstr. 3)
Du bist herzlich willkommen!